Oktoberfest Zelt Reservierung - Platz im Bierzelt reservieren - Sitzplatz auf der Wiesn bestellen
Sitzplatz Reservierung im Bierzelt auf dem Oktoberfest München
Anzeige
  Platz Reservierung auf dem Oktoberfest in München - Tische und Sitzplatz reservieren - Platzreservierung im Bierzelt auf der Münchner Wiesn 2018 Links | Werbung | Impressum | Disclaimer  
Anzeige
Anzeige

Oktoberfest Zelt Reservierung - Plätze im Bierzelt buchen

Tickets 2018 bestellen? So gehts!
Termin, Uhrzeit und Zelt aussuchen, Fax an das Reservierungsbüro des Bierzelts schicken, nach der Bestätigung die Rechnung bezahlen, Verzehrgutscheine abholen oder zugeschickt bekommen.

Jetzt noch am gewählten Tag pünktlich seinen Platz einnehmen. Ab dann nur noch essen, trinken und bis zum Zeltschluss feiern. Genau so mach mas! Und ois is guad!

Anzeige
Anzeige

Zeltreservierungen in der Realität
Diese relaxte Ideal-Vorstellung einer Zeltreservierung scheint nicht nur Lichtjahre von der Realität entfernt, sie ist auch wirklich nur eine Wunschvorstellung.

Denn Fakt ist, dass jeden Tag mehr Menschen das Oktoberfest besuchen, als in alle grossen und kleinen Zelte zusammen hineinpassen. Platznot gibt es dabei vor allem an den Wochenenden (Fr-So) und am Feiertag (03.10.). Hier beginnt die Party dann schon am Vortag abends. An diesen Tagen und zu diesen Terminen ist die Münchner Wiesn wirklich rappelvoll.

Aber auch die Abende unter der Woche (Mo-Do) sind "gut besucht". Ob die Sonne lacht, es hagelt, stürmt oder schneit. Die Oktoberfestzelte sind in den 16 Tagen die das Fest dauert, jeden Abend komplett voll.

Und das ist schon beachtlich. Gibt es doch 14 grossen Festzelte und über 20 kleine und mittlere Gastro-Betriebe. Hinzu kommen noch die 4 grosse Zelte auf der Oiden Wiesn. Insgesamt also 40 Bierzelte, die allesamt auch noch voll mit Besuchern sind.

Die grossen Fest-Hallen fassen bis zu 10.000 Gäste, die kleineren Wiesnzelte immerhin noch bis zu 1.000. So stehen in den Bierzelten auf der Theresienwiese für die Besucher insgesamt rund 120.000 Plätze zur Verfügung. Für die gesamten 16 Tage sind dies dann fast 2 Millionen. Dabei sind die "Reservierungswechsel" (meist 2 bis 3 mal am Tag) noch gar mit eingerechnet.

Dennoch bleibt das Problem, dass die Sitzplätze immer zu wenig sind. Denn pro Jahr kommen um die 6 bis 7 Millionen Wiesnbesucher zum Feiern auf die Festwiese. Und so sind es eben immer mehr Gäste als verfügbare Plätze.

In der Folge haben mittlerweile viele Besucher die Vorteile einer "Platzreservierung" bzw. "Tischreservierung" für sich entdeckt. Allerdings sind die Chancen so einen Wiesntisch zu ergattern auch recht gering. Denn die reservierbaren Tische und Plätze sind, auf Grund der nur beschränkt vorhandenen Kontingente, jedes Jahr ruckzuck weg. So ist ein Tisch auf dem Oktoberfest schon fast wie eine Haupt-Gewinn in der Tombola. Und eine Tischreservierung an einem Samstagabend für manche Partyfans sogar wie ein 6er im Lotto.

Was bleibt an Alternativen? Einfach auf gut Glück hingehen und vor Ort schauen, ob man in eines der Zelte kommt. Wahrlich nicht befriedigend aber immerhin eine Option. Zumindest für Singles, Pärchen oder den Besuch mit ein paar Freunden.

Was aber machen die vielen Millionen Touristen die aus aller Welt extra für die Wiesn nach München kommen? Und was stellen grosse Gruppen (wie Vereine) an, um gemeinsam feiern zu können? Der Supergau ist dieser Zustand aber für Firmen und Unternehmen, die gute Kunden auf die Theresienwiese enladen wollen! Hier kann man schlecht mit seinen Gästen durch die Bierzelte ziehen und nach einem freien Tisch suchen. Lest dazu auch die Tipps und Infos für Firmen und Unternehmen zur Buchung von Wiesntischen. Zudem könnt Ihr Euch die Business-Angebote ansehen.

Und auch die Festwirte sind mit der Situation nicht glücklich. Müssen sie durch die Einschränkung der reservierbaren Bereiche mittlerweile sogar alten und treuen Stammgästen absagen. Dabei nicht wenige, die ihre Tische oder ihren Stammtisch bereits seit mehreren Jahrzehnten immer im selben Zelt haben. Diese zu verärgern ist besonders heikel. Immerhin leben die Wirte unterm Jahr von diesen Gästen! So stecken die Wiesnwirte ebenso in einer Zwickmühle für die sie letztendlich auch keine Lösung haben.

Freie Plätze 2018 auf dem Volksfest
Folgend noch ein paar allgemeine Infos zu den Tischreservierungen. Zunächst können in München nicht alle Plätze in den Festzelten reserviert werden. Im sog. "Mittelschiff" (also im mittleren Bereich des Bierzelts, auch "Innenraum" genannt) muss immer ein bestimmter Anteil an Tischen "reservierungsfrei" bleiben. Und das an jedem Tag und in jedem (grossen) Zelt.

Dies wird durch den Veranstalter (die Stadt München) so festgelegt. Damit soll der "Volksfestcharakter" des Oktoberfests erhalten bleiben. Besucher sollen spontan zum Feiern gehen können, ohne bereits Monate vorab reservieren zu müssen. Soweit die Idee. Jedoch hat das Ergattern eines frei verfügbaren Sitzplatzes oft nicht mehr allzu viel mit einem "gemütlichem bayerischen Volksfest" zu tun.

Zumindest an den Wochenenden nicht, wenn man sich schon im Morgengrauen zusammen mit anderen partywütigen Wiesnfans vor den Eingängen wartet. Dies um dann Stunden später zu den Bierzelten zu stürmen um so (vielleicht) einen der freigehaltenen, nicht reservierbaren Sitzplätze in einem der Zelte zu erhaschen.

Sind dann die Türen der Wiesnzelte dann geöffnet, geht er los, der "Run" auf die Tische und Bierbänke. (Und das ist mittlerweile wirklich wörtlich zu nehmen). Hat man Pech steht man umsonst an. Dann geht die Tür nach mehrstündigem Schlange stehen direkt vor einem zu und das Zelt ist bereits am Morgen "wegen Überfüllung geschlossen".

Gute Zeiten für den Wiesnbesuch
Aber wie überall, gibt es auch auf der Münchner Wiesn 2018 "Schwankungen" in der Besucherzahl. Und so gibt das Wiesnteam jedes Jahr eine Empfehlung bzw. eine Prognose des möglichen Besucheransturms heraus. Dies wird jedes Jahr neu im "Wiesn-Barometer" zusammengefasst.

An diese Bewertung, können sich Orts- und Wiesn-Unkundige orientieren.
Das aktuelle Wiesnbarometer seht Ihr auf dem Oktoberfest-Portal...


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Bis zum bitteren Ende?
Wer mit seiner Reservierungsanfrage für einen Sitzplatz Erfolg hatte, sollte bei seiner Planung bedenken, dass die Platzreservierung nicht für den ganzen Tag, sondern lediglich für einige Stunden gilt. Sollte also bereits für den Vormittag bestellt worden sein, steht man in der Regel ab dem Nachmittag bzw. frühen Vorabend wieder ohne Platz da. Bei einigen Wirten muss man dann sogar das Zelt verlassen. Ausnahmen gibt es nur an schwächer besuchten Tagen.

Die Schönheit erforschen
In solchen Fällen kann der Rest des Tages mit einem Besuch des restlichen Festgeländes und seinen wirklich tollen Fahrgeschäften verplant werden.

Denn wer einmal bewusst übers Münchner Oktoberfest 2018 schlendert, kann all die (teils wunderschönen) Standl und (oft nostalgischen) Fahrgeschäfte sowie die unzählig vielen netten Details am Rande erkundet. Unser Meinung nach ist ein Bummel übers Festgelände immer wieder eine sehr schöne und gute Alternative zu einem (überfüllten) Festzelt.

TIPP - Nehmt Euch dabei kleine Kinder oder Fotografen als Vorbild - beide haben ein Auge für die vielen versteckten Schönheiten der Wiesn.

Mittags auf die Wiesn
Wer keine Oktoberfest-Reservierung bekommen hat und dennoch in aller Ruhe im Festzelt die leckeren Schmankerl und das süffige Bier geniessen will, sollte unter der Woche zur Mittagszeit auf die Theresienwiese gehen.

Denn mittags ist es durch die Angebote zum Mittagstisch nicht nur günstiger. Auch ist es dann in den Zelten noch um einiges ruhiger, traditioneller und gemütlicher.

Mittags kann Jung und Alt den Wiesnbummel noch so richtig geniessen. Die Kapellen in den Zelten spielen noch echte bayerische Blasmusik, die Stimmung ist fröhlich und ausgelassen und die Gäste noch nicht ganz so aufgedreht (wie dies teils zu späterer Stunde ist).

In der Folge sind übrigens auch die Bedienungen noch nicht so getresst wie am (späten) Abend. Und so sand die Madl und Buam auch meist offen für ein nettes Pläuschchen. (Verständlicherweise ist das am Abend schon erheblich schwieriger, wenn mal wieder vier Tische gleichzeitig bestellen wollen)

Wer hingegen Party und Vollgas sucht, geht ins Hofbräuzelt oder in Löwenbräuzelt. Da ist schon zur Mittagszeit Wiesnparty und Halli-Galli angesagt.

Anzeige
Anzeige

Bayerische Gemütlichkeit auf der Mittagswiesn
So ist die "Mittagswiesn" mittlerweile die "Wiesn der Münchnerinnen und der Münchner" geworden. Aber auch immer mehr Familien mit Kindern sowie viele Unternehmen haben die "ursprüngliche bayerische Gemütlichkeit" wiederentdeckt.

So werden von den Firmen nicht nur Mitarbeiter-Einladungen sondern auch und vor allem Termine mit Kunden in der Mittagszeit immer begehrter. Eigentlich kein Wunder - denn in der lockeren Umgebung eines Festzeltes lassen sich Geschäfte erheblich leichter abschliessen als in einem Büro oder einem Konferenzraum. Mehr Infos zum Wiesnbesuch in der Mittagszeit auf der Seite Mittagswiesn...

TIPP - Ihr könnt auch zur Mittagszeit Plätze und Tische im Festzelt vorbestellen. Wiesnzelte 2018 - Adressen und Telefon-Nummern der Reservierungsbüros...

Lest weiter...
Sitzplatz auf dem Oktoberfest 2018 reservieren. Bestell-Adressen und Buchungs- Zeiten aller Wirte der grossen Bierzelte. Run auf die begehrten Oktoberfest-Plätze...


Bilder und Infos vom Wiesnteam und seinen Partnern
Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Auf dieser Seite werben
 
Zelt Reservierung auf dem Oktoberfest München - Platzreservierung im Bierzelt - Sitzplatz Bestellung auf der Wiesn
Angaben ohne Gewähr. Keine Haftung für externe Links. Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber
Zeltreservierung und seine Partner sind Mitglied beim Wiesnteam Munich © Copyright 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Powered by Muenchens.net und Munich Design - Unterstützung von Caico Search, @Net und Kaffeepause Text & PR

Wiesnkrug | Trachten | Wiesnservice | Foto Album | Wiesn Singles | Wiesn Shop | München Shop | Wiesn-Trends
OktoberfestPortal | ÖkoWiesn | RosaWiesn | Kinderwiesn | Souvenirs | Trachten Infos | Wiesn-Portal | Dirndlshop